"Maske auf"

Obing – „Maske auf“ – lautet die Devise in Corona Zeiten. Von medizinischer Seite wird das Tragen von Mund-Nase Schutzmasken in der Öffentlichkeit dringend empfohlen, um den Infektionsdruck von Corona zu reduzieren. Mit geringem Aufwand schütze man so aus Sicht der Experten, seine Mitmenschen überall dort, wo es schwer ist, genügend Abstand zu halten. Beispielsweise beim Einkaufen in den Lebensmittelgeschäften, in der Apotheke oder beim Arzt. Letztendlich schütze man sich gegenseitig und darauf komme es an. Doch nicht jeder kann oder möchte selbst zu Nadel und Faden greifen. „Deshalb haben wir uns in diesen schwierigen Zeiten dazu entschlossen, unsere Kapazitäten zu nutzen und in unserem Shop für begrenzte Zeit auch Gesichtsmasken anzubieten“, sagt Christina Berger aus Rumersham. Mit ihrer Firma hairtex stellt sie eigentlich Geruchsschutzkleidung her. Doch nun wurde die Produktion mit Mund-Nase-Schutzmasken erweitert. Genäht werden die Masken, bei denen es sich um kein medizinisches Produkt handelt, in Handarbeit von Anni Rothbucher aus Obing. Die bunten Bedeckungen sind aus 100 Prozent Baumwolle und werden in verschiedenen Farben geschneidert. Nähere Infos unter: 08624/891379 oder unter www.hairtex.de.

 

Tags: Masken

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel